2018 SCALG Geertje Potash-Suhr-Prosapreis

Für die Geschichte Innenleben, innen leben erhielt Susanna Piontek jetzt den 2018 SCALG Geertje Potash-Suhr-Prosapreis. In der Herbst 2018 Ausgabe des TRANS-LIT2, Vol. XXIV, Nr. 2, schreibt die Jury zur Begründung ihrer Entscheidung das Folgende:

Die Jury in ihrer Beurteilung befand, dass Innenleben, innen leben sofort “hineinreißt und festhält.” In der Geschichte wird “großes, emotionales Erleben radikal ehrlich aufgearbeitet.” “Tief erfahren und bildstark geschrieben ist es trotz leidvollen Inhalts eine zarte, liebevolle Prosa, die mitnimmt und die mitleiden lässt. Man möchte sogleich mehr von dieser Stimme vernehmen.”

“Offen und ausdrucksstark … verdient den 1. Preis.”

Dies ist eine “ergreifende Frauengeschichte, und diese müssen immer wieder erzählt werden.”

Doch es ist mehr als eine Frauengeschichte. Es ist die Geschichte einer Liebe, einer Entscheidung und einer inneren Macht in einer äußeren Ohnmacht.

Meine Lesetour 2018

Hier sind Links zu der Lesetour 2018 für mein neues Buch In einer Falte der Welt.

Köln, 16. Mai 2018, 20:00
Galerie FREIRAUM e. V.


Berlin, 17. Mai 2018, 19:00
Dahlemer Literatur- und Kunst-Salon


Berlin, 18. Mai 2018, 19:30

Café und Antiquariat Morgenstern


Hildesheim, 23. Mai 2018, 19:30 bis 21:30
Ameis Buchecke


Minden, 28. Mai 2018, 19:30
Walis Café


München, 6. Juni 2018, 19:00
Rationaltheater e.V.

In einer Falte der Welt

Im Frühjahr 2018 erscheint mein Erzählband In einer Falte der Welt bei der dahlemer verlagsanstalt. Wer (schwarzen) Humor mag, gern zum Nachdenken angeregt wird und überraschende Schlüsse liebt, wird bei diesem Buch auf seine Kosten kommen. Das Buchcover zeigt eine Mezzotinto-Grafik der Künstlerin G.H. Rothe, mit der ich denselben Geburtsort teile.

Und hier ist ein Link zur dahlemer verlagsanstalt, dem Verlag von In einer Falte der Welt.